Glutenfreie Chips – Lisa’s Kartoffelchips Sweet Chili

Glutenfreie chips - Lisas Kesselchips Sweet ChiliWährend ich die letzten WM-Spiele mit Freunden beim Public Viewing oder alleine zu Hause vor Fernseher verbracht hatte, war ich dieses Mal in der Heimat bei Mutti. Pünktlich zum Anpfiff (Holland – Argentinien) gönnten wir uns dann ein Glas Wein und ein paar glutenfreie Chips.

Da das Spiel ziemlich öde war, widmete ich mich statt dessen lieber den Kartoffelchips, quatschte mit meiner Mutter und machte ein paar Fotos. Die Sweet Chili Chips von Lisa’s Kartoffelchips, die sie uns aufgetischt hatte, schmeckten irgendwie ganz anders als die üblichen 0815 Chilichips und wirkten rein optisch aufgrund der Schwarz-bunten Verpackung schon mal interessant.

Wirklich kein Gluten in Chips enthalten?

Lisas-Kesselchips-glutenfrei1neu (1 von 1)Ja! Nach einem genauen Check der Zutatenliste entdeckte ich das glutenfrei-Symbol zwischen den Symbolen für vegetarisch und laktosefrei unten rechts auf der Rückseite der Verpackung. Außerdem habe ich die Chips gegessen und hatte keine Beschwerden. Also ganz klare Entwarnung: kein Gluten in diesen Chips!

Geschmack der glutenfreien Chips

Passend zur auffälligen Verpackung heben sie sich auch geschmacklich von den anderen Chilichipssorten ab. Ich würde sie geschmacklich als angenehm süßlich-scharf, leicht salzig, mit ganz dezenter Knoblauchnote beschreiben.Lisas Kesselchips Sweet Chili - einfach lecker Für meinen Geschmack könnten sie ruhig noch etwas salziger sein, aber okay. Die Konsistenz der Chips ist sehr dünn, so dass man sie in der Einkaufstüte auf keinen Fall ganz nach unten legen sollte, es sei denn man mag sie fein geraspelt. Durch die dünne Konsistenz sind die Chips, wie es sich für Kesselchips gehört, äußerst knusprig.

Details zur Herstellung der Chips

Nach der Genußphase folgte dann die Recherche. Ich fand heraus, dass zur Herstellung der glutenfreien Chips ausschließlich Bioland-Kartoffeln und Bio-Gewürze genutzt werden und die Kartoffeln bei der Produktion samt Schale in Scheiben geschnitten und anschließend im Kessel gebacken werden.

Wer sich genauer für die Herstellung dieser glutenfreien Chips interessiert oder mehr über das Unternehmen erfahren möchte, dem kann ich folgende Links empfehlen:

http://www.ackerplus.de/Mit-Feuer-und-Flamme-regionale-Chips-herstellen

http://lisachips.com/

Preis & Menge

Für 1,99€ hat meine Mutter diese Chipstüte mit 110g Inhalt bei Denn’s Biomarkt gekauft. Damit sind diese Chips verglichen mit anderen glutenfreien Chillichips deutlich teurer.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *