Zum Inhalt springen

Ist Bulgur glutenfrei? Gibt es Ersatz ohne Gluten?

    Eine Schüssel mit Bulgur

    Was ist Bulgur?

    Bekannt für seine Hauptrolle in Tabbouleh, einem zitronigen Getreidesalat aus dem Nahen Osten mit Tomaten, Zwiebeln und Kräutern, gibt es Bulgurweizen schon seit mindestens 4.000 Jahren. Er wird sogar in der Bibel erwähnt! Heute wird Bulgur oft als Ersatz für Reis, Couscous und Quinoa verwendet und ist in der nahöstlichen und nordindischen Küche häufig zu finden. Für die meisten Menschen ist Bulgur eine gesunde und schmackhafte Alternative zu Weizenbrot oder Reisbeilage, aber für Menschen mit Zöliakie ist dies eine unsichere Alternative. Lassen Sie den Bulgur weg und bleiben Sie bei Reis. Der Bulgur, das wohl erste Fertiggericht der Welt, wurde ursprünglich im Mittelmeerraum hergestellt, hat sich aber inzwischen weit verbreitet. Bulgur ist nach wie vor eines der am einfachsten zu kochenden und vielseitigsten Vollkornprodukte.

    Bulgur wird aus geknackten Vollkornweizenkörnern hergestellt, die vor dem Verpacken abgekocht und getrocknet werden. Dadurch sind sie viel schneller gar als andere Vollkornsorten, wie z. B. Weizenbeeren, die rohe Version, und Freekeh, geknackte, aber ungekochte Körner, die von jungem Grünweizen stammen. Bulgur ist im Allgemeinen die preisgünstigste der drei Sorten.

    Ist Bulgur glutenfrei?

    Nein, Bulgur ist nicht glutenfrei. Bulgur ist ein Getreide, das aus Weizen hergestellt wird. Wenn Sie also an Zöliakie, einer Glutensensitivität ohne Zöliakie oder einer Weizenallergie leiden, sollten Sie keinen Bulgur essen. Bulgur wird aus gekochtem Vollkornweizen (in der Regel Hartweizen) hergestellt, der getrocknet und dann gemahlen wird. Er hat einen nussigen Geschmack und riecht nach Popcorn, wenn er gekocht wird. Bulgur ist auch unter den Namen Riffoth, Grütze, Bulgurweizen und Burghul bekannt.

    Ein Schüssel mit Bulgur und anderem Essen
    Bulgur ist nicht glutenfrei! Es gibt jedoch gute Alternativen.

    Der beste glutenfreie Ersatz für Bulgur

    Amaranth

    Amaranth ist eine weitere gesunde glutenfreie Alternative zu Bulgar. Amaranth ist ein kleines Pseudogetreide, das aus den Samen der Amaranthpflanze hergestellt wird und seit Jahrhunderten in vielen Teilen der Welt als Nahrungsmittel verwendet wird. Im Gegensatz zu Bulgar, das aus Weizen hergestellt wird und daher Gluten enthält, ist Amaranth glutenfrei und daher für Menschen mit Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit geeignet.

    Amaranth hat einen leicht nussigen Geschmack und eine leicht körnige Textur, die ähnlich wie Bulgur ist. Es kann in vielen Rezepten wie Bulgur verwendet werden, zum Beispiel in Suppen, Salaten, Aufläufen oder als Beilage zu Fleisch- oder Gemüsegerichten. Amaranth ist auch eine gute Quelle für Ballaststoffe, Proteine und wichtige Nährstoffe wie Magnesium, Zink und Eisen.

    Amaranth ist in der Regel in spezialisierten Lebensmittelgeschäften und Online-Shops erhältlich. Es gibt verschiedene Arten von Amaranth, wie zum Beispiel gepufften Amaranth, Amaranthmehl und Amaranthflocken, und jede hat ihre eigenen Eigenschaften und Verwendungszwecke. Amaranth ist eine vielseitige Zutat, die leicht in viele glutenfreie Rezepte eingebaut werden kann, und eine gesunde und leckere Alternative zu Bulgar.

    Reis

    Reis ist ein Getreide, das aus den Samen der Reispflanze hergestellt wird und seit Jahrhunderten in vielen Teilen der Welt als Nahrungsmittel verwendet wird. Obwohl Reis eine zarte Textur und einen milderen Geschmack als Bulgurweizen hat, eignet er sich hervorragend als Bulgurersatz. In jedem Rezept sind brauner und weißer Reis ein idealer Ersatz für Bulgurweizen.

    Reis ist auch eine gute Quelle für Kohlenhydrate und einige wichtige Nährstoffe wie Magnesium und Zink. Es gibt verschiedene Arten von Reis, wie zum Beispiel weißen Reis, braunen Reis, wilden Reis und parboiled Reis, und jede hat ihre eigenen Eigenschaften und Verwendungszwecke. 

    Quinoa

    Quinoa ist ein Pseudogetreide. Das bedeutet, dass die Samen keine echten Körner sind, aber wie Körner gegessen werden. Dennoch ist es eine ideale Wahl, wenn Sie einen glutenfreien Bulgur-Ersatz für Kibbeh suchen. Quinoa ist ein Grundnahrungsmittel in Südamerika. Es ist glutenfrei und kann auf die gleiche Weise wie Bulgur verwendet werden.

    Quinoa hat einen nussigen Geschmack und enthält viele Nährstoffe wie Vitamine, Kalium, Kalzium und Proteine. Wenn Sie Ihren Salaten, Aufläufen, Tabbouleh, Eintöpfen, Suppen und vielem mehr einen erdigen Geschmack, eine nussige und zähe Textur verleihen möchten, dann können Sie mit Quinoa nichts falsch machen.

    Teff

    Teff ist ein kleines, neues Getreide, dessen Ursprung in Äthiopien liegt. Es hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile, da es reich an Vitaminen und Proteinen ist. Mit seinem nussigen Geschmack und einem Hauch von Süße ist er dem Bulgur ähnlich. Aufgrund seiner Größe sollten Sie jedoch seine Konsistenz beachten, bevor Sie es als Ersatz für Bulgur verwenden.

    Buchweizen

    Buchweizen ist eine der ältesten noch verwendeten Getreidesorten und wird für seine weiche Konsistenz und seinen köstlichen, reinen Geschmack geschätzt. Ursprünglich wurde er in Südostasien angebaut, aber später verbreitete sich seine Verwendung in fast ganz Amerika und Europa. Obwohl er als Getreide behandelt wird, handelt es sich um einen Fruchtsamen, der mit Rhabarber oder Sauerampfer verwandt ist. Buchweizen hat einen hohen Nährwert und ist reich an Magnesium und Kohlenhydraten.

    Er wird genauso zubereitet wie Bulgur und ist daher ein hervorragender Bulgur-Ersatz. Sie können Buchweizen in Suppen, Eintöpfen, warmen Gerichten, als Frühstücksflocken und vielem mehr verwenden.  

    Hirse

    Hirse ist eine gesunde glutenfreie Alternative zu Bulgar. Hirse ist ein Getreide, das aus den Samen der Hirsepflanze hergestellt wird und seit Jahrhunderten in vielen Teilen der Welt als Nahrungsmittel verwendet wird. Im Gegensatz zu Bulgar, das aus Weizen hergestellt wird und daher Gluten enthält, ist Hirse glutenfrei und daher für Menschen mit Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit geeignet.

    Hirse hat einen milden, nussigen Geschmack und eine leicht körnige Textur. Es kann als Reis oder Bulgur in vielen Rezepten verwendet werden, zum Beispiel in Suppen, Salaten, Aufläufen oder als Beilage zu Fleisch- oder Gemüsegerichten. Hirse ist auch eine gute Quelle für Ballaststoffe, Proteine und wichtige Nährstoffe wie Magnesium und Zink.

    Hirse ist in der Regel leicht zu finden und in vielen Supermärkten und Lebensmittelgeschäften erhältlich. Es gibt verschiedene Arten von Hirse, wie zum Beispiel braune Hirse, weiße Hirse und rote Hirse, und jede hat ihre eigenen Eigenschaften und Verwendungszwecke. Hirse ist eine vielseitige Zutat, die leicht in viele glutenfreie Rezepte eingebaut werden kann, und eine gesunde und leckere Alternative zu Bulgar.

     

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert