Wildreis – Glutenfrei und gesund

Wildreis ist glutenfrei und lecker

Trotz seines Namens ist der Wildreis gar kein Reis. Wildreis ist ein Süßwassergras, das in den letzten Jahren an Popularität gewonnen hat – und das aus gutem Grund. Dieses Gras wächst in der Natur in flachen Süßwassersümpfen und an den Ufern von Bächen und Seen. Es gibt vier verschiedene Arten von Wildreis. Eine ist in Asien beheimatet und wird als Gemüse geerntet. Die übrigen drei sind in Nordamerika – speziell in der Region der Großen Seen – heimisch und werden als Getreide geerntet. Er hat einen einzigartigen, reichhaltigen und nussigen Geschmack, der ihn zum perfekten Star eines Gerichts macht. Da Wildreis von Natur aus glutenfrei ist, gewinnt er auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit an Bedeutung. Mit der zunehmenden Beliebtheit des Getreides werden auch die ersten Forschungsergebnisse zu dem glutenfreien Wildreis veröffentlicht.

Die gesundheitlichen Vorteile von Wildreis

Wildreis enthält viele wertvolle Nährstoffe. Mit 3 Gramm pro gekochter Tasse ist Wildreis reich an Ballaststoffen – und er zählt sogar als Vollkorn! (Was wichtig ist, da Untersuchungen einen positiven Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Vollkornprodukten und einem geringeren Risiko für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes gezeigt haben). Außerdem enthält eine gekochte Tasse Wildreis 7 Gramm Protein und nur 0,6 Gramm Fett. Wildreis hat auch einen niedrigeren glykämischen Wert als andere Getreidesorten. Wildreis hat ein großes Potenzial, den Cholesterinspiegel zu senken und die Bildung von Arterienablagerungen zu bekämpfen. Obwohl sich die Forschung noch in der Tierversuchsphase befindet, sind die ersten Ergebnisse vielversprechend. Das Getreide enthält eine gesunde Dosis an Phytosterinen, die bekanntermaßen den Cholesterinspiegel senken. Zusätzlich macht der Ballaststoffgehalt dieses Getreide wertvoll im Kampf gegen Herzkrankheiten. Die dunkle Farbe von Wildreis ist ein Beweis für sein antioxidatives Potenzial. Tatsächlich enthält Wildreis das starke Antioxidans Apigenin, das interessante Ergebnisse in der Krebsforschung gezeigt hat.

Wildreis ist glutenfrei und gesund
Wildreis ist glutenfrei und gesund

Nährwertangaben von Wildreis

Eine Portion von 100 Gramm gekochtem Wildreis liefert:

  • Kalorien: 140
  • Kohlenhydrate: 25 Gramm
  • Eiweiß: 4 Gramm
  • Ballaststoffe: 2,1 Gramm
  • Vitamin B6: 7% des Tagesbedarfs
  • Magnesium: 8% des Tagesbedarfs
  • Phosphor: 8 % des Tagesbedarfs
  • Zink: 9% des Tagesbedarfs
  • Kupfer: 6% des Tagesbedarfs

Glutenfreien Wildreis richtig zubereiten

Der glutenfreie Wildreis hat einen nussigen, erdigen Geschmack und eine zähe Konsistenz. Er ist ein großartiger Ersatz für Kartoffeln, Nudeln oder Reis. Manche Menschen essen ihn pur, andere mischen ihn mit anderem Reis oder Getreide. Alternativ kann Wildreis zu einer Vielzahl von Gerichten hinzugefügt werden, z. B. zu Salaten, Suppen, Aufläufen und sogar Desserts. Er lässt sich gut mit anderen glutenfreien Lebensmitteln kombinieren. Er ist einfach zuzubereiten, braucht aber 45-60 Minuten, um fertig zu kochen. Daher kann es eine gute Idee sein, große Mengen zuzubereiten und die Reste für spätere Mahlzeiten einzufrieren. Wildreis sollte im Verhältnis 2:1 gekocht werden. Also auf eine Tasse Wildreis 2 Tassen Wasser sowie einen halben Teelöffel Salz.

Spülen Sie den Wildreis mit kaltem Wasser ab. Geben Sie ihn in einen Kochtopf und fügen Sie Wasser und Salz hinzu. Bringen Sie ihn bei starker Hitze zum Kochen. Reduzieren Sie auf ein Köcheln und decken Sie den Topf ab. 40-60 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis das Wasser vollständig aufgenommen ist. Den Reis durch ein Sieb gießen und vor dem Servieren mit einer Gabel auflockern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.