Zum Inhalt springen

Schnelle glutenfreie Waffeln

    Springe zu Rezept

    Diese glutenfreien Waffeln sind genau das, was man von einer normalen Waffel erwarten würde. Sie sind innen weich und locker und haben außen diesen tollen Crunch, wenn man hineinbeißt. Sie brauchen weniger als 10 Zutaten und 20 Minuten für ein leckeres, glutenfreies Frühstück an jedem Tag der Woche! Diese Waffeln sind wahnsinnig gut! Während sie im Waffeleisen backen, liegt der Duft von Vanille und Zimt in der Luft und das ganze Haus duftet himmlisch! Dazu noch etwas Obst, Butter und Sirup und fertig ist ein köstliches und sättigendes Frühstück, das die ganze Familie lieben wird. Und jetzt viel Spaß mit diesem Rezept:

    Zutaten

    Glutenfreies Mehl: Verwenden Sie eine glutenfreie Mehlmischung, die für Kuchen und Kekse ausgelegt ist. Wer häufiger glutenfrei backt, sollte sich überlegen selbst eine glutenfreie Mehlmischung herzustellen und Sie für zukünftige Rezepte aufzubewahren. Wenn Sie glutenfrei kochen und backen, lohnt es sich, die Zeit und die Mühe auf sich zu nehmen und diese selbst herzustellen. Für unsere glutenfreien Waffeln empfehlen wir diese Mehlmischung:

    Glutenfreie Mehlmischung für Waffeln

    Zutaten für die glutenfreie Mehlmischung

    • 300 Gramm weißes Reismehl
    • 300 Gramm braunes Reismehl
    • 275 Gramm Sorghummehl
    • 250 Gramm Tapiokastärke
    • 2 ½ Esslöffel Xanthan

    Anleitung für die glutenfreie Mehlmischung

    • Weißes Reismehl, Tapiokamehl, Sorghum-Mehl und braunes Reismehl in die Schüssel eines Standmixers geben. 2 ½ Esslöffel Xanthan in die Schüssel geben.
    • Mischen Sie die Zutaten 5 Minuten lang auf niedrigster Stufe. Bewahren Sie das Mehl in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank oder an einem kühlen, dunklen Ort in Ihrer Speisekammer auf.
    Glutenfreie Waffeln im Waffeleisen – Das duftet herrlich

    Buttermilch: Buttermilch kann durch normale Milch ersetzt werden.

    Öl: Wir empfehlen Avocadoöl. Butter oder geschmolzenes Kokosnussöl können ebenfalls als Ersatz für Pflanzenöl verwendet werden.

    Vanilleextrakt: Verwenden Sie gekaufte Vanille oder stellen Sie Ihren eigenen Vanilleextrakt her.

    Sonstige Zutaten: Eier, Backpulver, Salz, Zucker und Zimt

    Anleitung für glutenfreie Waffeln

    Die Zutaten in einer großen Rührschüssel verquirlen und den Teig 15 Minuten ruhen lassen.

    Das Waffeleisen erhitzen und einfetten.

    Etwa 75 bis 100 Gramm des Teigs in die Platte des Waffeleisens gießen und dieses schließen. Etwa 5 Minuten backen oder bis kein Dampf mehr entweicht. Die meisten Waffeleisen sind mit einer Kontrollleuchte ausgestattet, die Ihnen anzeigt, wann die Waffeln fertig sind. Waffeleisen gibt es in verschiedenen Formen und Größen, so dass die Menge des Teigs variieren kann.

    Nehmen Sie die Waffel mit einer Gabel oder einer Zange heraus.

    Diese Waffeln können auch pur gegessen werden, schmecken aber besonders gut, wenn man sie mit Beeren, hausgemachter Schlagsahne, Puderzucker, Erdbeermarmelade, Ahornsirup oder Schokolade garniert – die Möglichkeiten sind endlos!

    Leckeres Topping für glutenfreie Waffeln – ganz nach Ihren Vorlieben

    Extra-Tipp

    Um eine knusprigere Kruste zu erhalten, lassen Sie die Waffeln ein oder zwei Minuten länger im Waffeleisen backen, bevor Sie sie herausnehmen.

    Aufbewahrung

    Glutenfreie Waffeln lassen sich einfrieren und wieder aufwärmen. In einem gefriersicheren Beutel oder Behälter können sie bis zu 3-4 Monate aufbewahrt werden. Wenn sie gegessen werden sollen, im Kühlschrank auftauen lassen und anschließend auf einem Backblech im Ofen bei 180 °C  10 Minuten lang erwärmen. Wenn es schnell gehen muss funktioniert auch das Aufwärmen in der Mikrowelle (eine Minute lang) oder im Toaster. Im Kühlschrank halten sie sich bis zu 5 Tage lang.

    Schnelle glutenfreie Waffeln

    Ein glutenfreies Waffelrezept für Waffeln, die außen knusprig und innen weich und locker sind!
    Vorbereitungszeit 20 d
    Zubereitungszeit 5 d
    Arbeitszeit 25 d
    Gericht Nachspeise
    Portionen 4
    Kalorien 380 kcal

    Equipment

    • Waffeleisen

    Zutaten
      

    • 175 Gramm Glutenfreies Mehl
    • 2 Teelöffel Backpulver
    • 1 Teelöffel Salz
    • 2 Esslöffel Zucker
    • 1 Prise Zimt
    • 220 Milliliter Buttermilch (oder normale Milch)
    • 2 Stück Eier (leicht verquirlt)
    • 30 Milliliter Öl
    • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
    • Sirup, Butter, Früchte

    Anleitungen
     

    • Die Zutaten in einer großen Rührschüssel verquirlen und den Teig 15 Minuten ruhen lassen.
    • Das Waffeleisen erhitzen und einfetten.
    • Etwa 100 Milliliter des Teigs in die Platte des Waffeleisens gießen und dieses schließen. Etwa 5 Minuten backen oder bis kein Dampf mehr entweicht. Die meisten Waffeleisen sind mit einer Kontrollleuchte ausgestattet, die Ihnen anzeigt, wann die Waffeln fertig sind. Waffeleisen gibt es in verschiedenen Formen und Größen, so dass die Menge des Teigs variieren kann.
    • Nehmen Sie die Waffel mit einer Gabel oder Zange heraus, belegen Sie sie mit Ihrem Lieblingsobst, Butter und/oder Sirup und genießen Sie sie!
    Keyword glutenfrei, Süßigkeit, waffeln
    Gluten und Schlafproblemen

    Der Zusammenhang zwischen Gluten und Schlafproblemen

    Kann Gluten bei Zöliakie oder nicht-zöliakischer Glutensensitivität zu Schlafproblemen führen? Obwohl es nur wenige Untersuchungen zu diesem Thema gibt, deuten die vorhandenen Untersuchungen darauf hin,…

    Verursacht Gluten das Leaky-Gut-Syndrom?

    Eine Magen-Darm-Erkrankung, die als „leaky gut“ (zu Deutsch: durchlässiger Darm oder auch undichter Darm) bezeichnet wird, gewinnt weltweit an Aufmerksamkeit, vor allem in der Naturheilkundeszene….

    Sind Haferflocken und Hafermehl glutenfrei?

    Haferflocken sind eine nahrhafte, preiswerte und vielseitige Möglichkeit, Vollkornprodukte zu sich zu nehmen und einen guten Start in den Morgen zu haben. Hafer enthält eine…

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Recipe Rating