Zum Inhalt springen

Die 7 besten glutenfreien Restaurants in Köln

    Wer unter Zöliakie leidet, hat es oft nicht leicht, wenn es um die richtige Ernährung geht. Besonders dann, wenn man in einem Restaurant essen möchte, ist die Auswahl sehr begrenzt. Viele Lokale sind nicht oder nur teilweise glutenfrei, sodass sich die wenigsten für Menschen mit Zöliakie eignen. Aus diesem Grund stellt dieser Artikel die 7 besten glutenfreien Restaurants in Köln vor, in denen man genussvoll und guten Gewissens schlemmen kann.

    Freddy Schilling

    Glutenfrei und Burger – schließt sich das nicht gegenseitig aus? Freddy Schilling in Köln sagt dazu Nein. Hier kommen Burgerfans mit Zöliakie voll auf ihre Kosten. Da das glutenfreie Restaurant so beliebt ist, gibt es in Köln gleich zwei Standorte davon. Gäste können zwischen einem klassischen Patty aus Fleisch und drei veganen Bratlingen wählen. Neben glutenfreien Burgerbrötchen sind auch „normale“ erhältlich. Es ist somit für jeden das Richtige dabei.

    Es gibt immer wieder Aktionsburger und interessante Zutaten. Abwechslungsreichtum wird hier großgeschrieben. Die „Hamburger-Manufaktur“, wie sich Freddy Schilling selbst gerne nennt, findet auch großen Anklang bei Urlaubern und Einheimischen. Das Restaurant wird aufgrund der gemütlichen Atmosphäre, den leckeren Gerichten und natürlich den glutenfreien Spezialitäten gern weiterempfohlen. Die Preise sind jedoch etwas gehobener.

    Karl Hermann’s

    Da wir von Burger nicht genug bekommen können, gibt es in Köln gleich noch ein zweites Burgerlokal, das glutenfreie Speisen anbietet: Karl Hermann’s. Das Fleisch stammt aus artgerechter Haltung und naturbelassenen Pommes mit Schale werden frisch zubereitet. Auch Veggie-Burger sind hier erhältlich. Alle Soßen sind hausgemacht und regional – denn das ist dem Restaurant besonders wichtig.

    Wie die zahlreichen positiven Rezensionen verraten, sind die glutenfreien Burger sehr schmackhaft. Die Bedienung wird als sehr zuvorkommend beschrieben. Preislich bewegt sich auch Karl Hermann’s im etwas höheren Segment, doch das ist bei der Qualität auch zu erwarten. Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Ecco

    Ecco steht für regionale und marktfrische Zutaten. Das glutenfreie Restaurant liegt in der Kölner Südstadt und hat sehr gesunde Gerichte auf der Speisekarte. Kuchen und Brote werden selbst gebacken und sind immer frisch. Die Speisen sind vorwiegend vegetarisch und vegan. Ecco setzt auf nachhaltigen Kaffee in besonders hoher Qualität.

    Besonders populär ist der Brunch, den Ecco täglich ab 10 Uhr anbietet. Das Buffet lässt keine Wünsche offen. Sollte es doch einmal Sonderwünsche oder Allergien geben, hilft das freundliche Personal gerne weiter.

    Mimmo & Santo

    Pizza ist für die meisten Menschen mit Zöliakie etwas, worauf sie verzichten müssen. Dabei zählt Pizza für viele zu den leckersten Gerichten schlechthin. Das wissen auch Mimmo & Santo in der Neusser Straße. Das italienische Restaurant hat auf seiner Speisekarte Pizza aus Buchweizenmehl. Zudem gibt es schmackhafte glutenfreie Pasta aus Mais-, Buchweizen- oder Reismehl.

    Die Stimmen sind eindeutig: Mimmo & Santo bietet einen zuvorkommenden Service und die Gerichte sind nicht nur glutenfrei, sondern auch sehr lecker. Die Preise bewegen sich im normalen Rahmen. Übrigens: Hier ist auch für Veganer einiges dabei.

    Köln bietet nicht nur den Kölner Dom, sondern auch glutenfreie Restaurants

    Mei Wok

    Lust auf Asiatisch, aber es soll bitte glutenfrei sein? Dann ist das Mei Wok in Köln Ehrenfeld die richtige Wahl. Das Restaurant bietet vegane Gerichte aus der asiatischen Küche wie Sommerrollen, Udon Nudeln, Sushi oder Pad Thai. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch wer auf Rohkost setzt, wird hier fündig und kann sich über Raw Green Curry oder Red Raw Sushi freuen.

    Wie steht es um die Bewertungen von Mei Wok? Das glutenfreie Restaurant erfreut sich großer Beliebtheit. Kreative Speisen in einem tollen Setting – das kann sich sehen lassen. Nur die Preise werden von Gästen hin und wieder kritisiert. Außerdem sollte man vorab bestellen, wenn es schnell gehen muss, zum Beispiel in der Mittagspause.

    Ma’loa Poké

    Poke Bowl – so heißt hawaiianische Food-Trend, den es bei Ma’loa Poké zu kaufen gibt. Das glutenfreie Restaurant in Köln bietet Bowls an, die man selbst zusammenstellen kann. Hier ist für Menschen mit Zöliakie, Vegetarier und Veganer etwas dabei. Als Basis können Gäste Sushireis, Spinat, Zucchininudeln oder Vollkornreis wählen. Darauf kommt Protein wie Tofu, Hähnchen oder Fisch. Anschließend folgen Mix-ins und Soßen wie Edamame, Cashew-Kerne und Sesamsoße.

    Ma’loa Poké in Köln ist nicht nur sehr gesund, sondern auch bei seinen Gästen sehr beliebt. Deshalb gibt es in der Stadt gleich zwei Standorte. Die Bewertungen sind eindeutig: freundliche Bedienung, abwechslungsreiches Essen und flotter Service.

    Mashery – Hummus Kitchen

    Wie der Name bereits andeutet, gibt es bei Mashery – Hummus Kitchen vorwiegend Gerichte mit Hummus. Sei das Hummus mit Zucchini, Feta und Walnuss, Hummus mit Champignons oder Hummus Sabich, der Hummus-Klassiker schlechthin. Als Beilagen können Gäste aus Leckereien wie frittiertem Halloumi oder gerösteter Aubergine wählen. Das glutenfreie Restaurant in Köln kommt dabei sehr jung und modern daher.

    Hummus ist nicht nur glutenfrei, sondern auch sehr gesund: Es soll gut für die Verdauung und den Blutzucker sein. Bei Mashery kann man daher mit gutem Gewissen sein Essen genießen. Zu finden ist das Restaurant in der Roonstraße. Gäste schätzen vor allem den „Hummus der Woche“ und geben durchweg positive Bewertungen ab.

    Wer es lieber süß mag oder einen Nachtisch sucht, kann sich auch die 5 besten glutenfreien Cafés in Köln angucken.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.